Google Mobil Snyc mit Iphone und Ipod Touch

Seit 10 Tagen ist es möglich, mittels Google Mobile Sync seine Daten von Google mit seinem Iphone oder Ipod Touch abzugleichen. Dies passiert über die Exchange-Einstellungen auf den mobilen Geräten. Kalender sowie Kontakte klappt bisher problemlos, bei Gmail soll es noch zu Problemen kommen, aber dann kann man sich ja einfach extra Konto einrichten.

Allgemeine Informationen sowie eine Anleitung dazu gibt es bei Google.

Achtung: Falls man mehrere Kalender synchronisieren möchte (derzeit max. 5), muss man sich mit dem Safari auf dem Apple Gerät unter http://m.google.com/sync mit seinen Google-Daten einloggen. Jedoch erscheint bei eingestellt deutscher Sprache dieser Seite ein Error bzw. eine Hinweis-Meldung, dass das Gerät nicht unterstützt wird. Hier die Sprache einfach auf „englisch“ umstellen (nicht die Sprache des Iphones/Ipods, sondern die Webseitensprache), dann klappt es.

Weiterlesen

Filter das Addon „Adblock“ Google Anzeigen nicht mehr?

Seit einigen Tagen werden bei mir auf Seiten, die eigentlich durch mein Adblock Plus Addon des Firefox von Werbung freu sein müssten, Google Anzeigen angezeigt. Beispielsweise auf dem GoogleWatchBlog (im Header-Bereich). Dies könnte ein Fehler des Addons sein, eventuell ist die Filterliste nicht mehr aktuell, aber es könnte auch Google dahinter stecken. Mit einem Trick, der den Filter umgeht oder aber – dreist gesagt – mit finanziellen Mitteln?! Starke These, mich würde interessieren ob dies bei euch auch so ist. Erscheint bei euch auch mehr Werbung derzeit trotz Einsatz dieses Addons?
Auffallend ist bei mir auch, dass auf Facebook sehr viel Werbung erscheint. Das dürften aber keine Google Adwords Anzeigen sein.

Kommentare dazu sind erwünscht.

Weiterlesen

Rolle Rückwärts…

Die Redesign-Kritiken am Google Watch Blog scheinen größerer gewesen sein, als gedacht, sodass nun wieder das alte Design eingespielt wurde. Nun hat man wohl „die Schnauze voll“ und eröffnete kurzer Hand einen Design-Wettbewerb. Sehr geschickt. Einfach mal der Kritik gekontert, frei nach dem Motto: Macht es doch besser…

Hier der Link zum Beitrag 

Update:
Aufgrund technischer Probleme mit dem alten ist das neue Design als Übergang nun eingespielt worden. Hoffen wir, dass sich nun alles beruhig und Designer, die Lust daran den Blog auch noch optisch den letzten Schliff geben. Ich melde mich zu diesem Thema wieder, wenn das neue Design online ist.

Weiterlesen

2. Versuch: GWB-Relaunch

Nach Problemen beim ersten Relaunch jetzt der zweite Versuch des Google Watch Blog sein neues Design einzuspielen. Nun scheint es klappen. Pascal und Co. haben die Fehler wohl entdeckt, die die Datenbank lahm gelegt hatten. Dann drücken wir mal die Daumen, dass dieses Mal alles gut läuft. Das Team wird seine Lehren daraus gezogen haben und beim nächsten Mal sicherlich ein wenig ausgieber testen.
Bei meiner Meinung zum Design bleibe ich aber größtenteils: mir gefällt die Navigation nicht. Es kann nicht sein, dass beim Öffnen der Navigation ein Scroll-Balken erscheint. Hier sollte man nachbessern. Dann noch ein paar Kleinigkeiten und der Kritiker wäre zufrieden…;)

Weiterlesen

Der Google Watch Blog mit neuem Design | Update

Der Google Watch Blog hat Geburtstag und wird 3. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch von meiner Seite aus an diesen sehr informativen und tollen Blog! Zum Geburtstag schenkte der Blog allen Nutzern – außer denen des Internet Explorers – ein neues Design, welches dem Google Prinzip folgt und weiterhin sehr minimal gehalten wird. Leider scheint es derzeit jedoch Probleme zu geben, da beim Aufruf der Seite MySQL-Fehlermeldung erscheint. Heute Morgen lief die Seite bei mir sehr langsam, was möglicherweise an der hohen Zugriffszahl lag.
Mal sehen, wann der Blog wieder erreichbar ist. Ich finde es nur schade, dass Nutzer des Internet Explorers via einer Browserweiche auf das alte Design umgeleitet werden.

Fazit:
Inhaltlich ist der Blog sehr sehr gut, keine Frage. ich bin Stammleser! Aber: Das Design hat mir vor der Umstellung nicht gefallen und tut es auch jetzt nicht. Die Navigation wurde geändert und ist nun nicht mehr so userfreundlich. Ich bin gespannt, ob hier eine Anpassung erfolgt.

Update:
Der GWB hat das alte Design wegen Datenbankproblemen wieder eingespielt. Wir hoffen, dass sie es bald in den Griff bekommen. Mehr dazu könnt ihr im Artikel des GWB selbst lesen.

Update 2:
Ich erhalte immer noch eine Fehlermeldung. Kann es sein, dass das daran liegt, dass ich hinter einem Proxy bin oder habt ihr das Problem auch?

Weiterlesen

Google Apps und Strato: MX Records

Wenn man ein Hosting-Paket bei Strato besitzt und seine Organisation zu Google Apps auslagert, möchte manüber Google Apps Gmail auch seine Emails abrufen und versenden. Hierfür ist es notwendig, bei Strato die MX Recors zu ändern. Dies wird in der Hilfe von Google Apps auch sehr gut erklärt, jedoch fehlt ein winziges Detail: Die Adressen müssen mit einem „Punkt“ („.“) nach der Top-Level-Domain enden, sonst nimmt Starto die Einträge nicht an. Die Adressen lauten also wiefolgt:

Adresse 1 / Prio: aspmx.l.google.com. (hoch)
Adresse 2 / Prio: alt1.aspmx.l.google.com. (niedrig)
Backup Mailserver: Eigener Mailserver
Adresse 1 / Prio: alt2.aspmx.l.google.com. (hoch)
Adresse 2 / Prio: aspmx2.googlemail.com. (niedrig)

Alles weitere ist bei Google erklärt, also wo man die Änderungen vornehmen muss.

Links:

Weiterlesen

Google Chrome – Browser oder Betriebssystem? Beides!

Die Meldungen, dass Google einen Browser veröffentlich hat, überschlagen sich. In den gängigen Magazinen sofort als Topic, aber sogar im ARD-Videotext stand es auf Seite 100 😉 Das mag einiges heißen.
In seinem Beitrag „Chrome & Picasa – Google macht sich auf dem PC breit“ beschreibt Jens vom GWB das Ausmaß des Beta-Release von Chrome.
Ein sehr interessanter Artikel, finde ich. Google baut sich seinen Browser, um seine Webanwendungen stabiler, schneller und sicherer darstellen lassen zu können. Hinzu kommt eine Desktop-Funktion, die Google Anwendungen im Chrome-Fenster öffnen, die Umrandung aber ausgeblendet wird, so dass man denkt, man öffne die Webanwendung wie eine normale Software. Daher ist es naheliegend, dass nicht nur von einem Browser sondern von einem Betriebssystem geredet wird. Und in Verbindung mit Gears, der die Services dann noch offline zur Verfügung stellt, wird das Puzzel immer vollständiger…

Weiterlesen